Tellerwärmer

Mit einem Tellerwärmer können Sie eine große Menge an Tellern erwärmen und auf Temperatur halten. Das ist immer dann sehr praktisch, wenn Sie eine große Anzahl vorgewärmter Teller zum Servieren von Speisen benötigen. Bei Maxima Kitchen Equipment finden Sie Tellerwärmeschränke und Tellerspender in verschiedenen Größen.

Mehr erfahren

Was ist ein Tellerwärmer?

Beim Servieren warmer Gerichte sollten idealerweise alle Zutaten warm beim Gast ankommen. Die Temperatur des Geschirrs, auf dem das Essen serviert wird, hat einen Einfluss darauf, ob das Gericht dem Gast schmeckt. Sind die Teller vorgewärmt, erweckt das den Eindruck, dass das Essen wirklich frisch zubereitet wurde. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, warme Speisen auf kaltem Geschirr anzurichten. Mit einem Tellerwärmer lässt sich problemlos eine große Anzahl von Tellern auf die richtige Temperatur bringen. Dazu stellen Sie die Teller in den speziell angefertigten Schrank. Dieser ist innen beheizt, damit das Geschirr die gleiche Temperatur wie der Schrank annimmt. Mit einem Tellerwärmer lässt sich auch verhindern, dass warme Speisen zu schnell abkühlen.

Welche Arten von Tellerwärmern gibt es?

Nicht jeder Tellerwärmer funktioniert auf die gleiche Art und Weise. Manche Modelle sind als Schränke konzipiert, während andere als Tellerspender fungieren. Bei Schrankmodellen stellen Sie das Geschirr in den Schrank und schließen dann die Türen, damit die Wärme im Schrank bleibt. Spendermodelle besitzen oben ein großes Loch, durch das jeweils der oberste Teller entnommen wird. Tellerspender erweisen sich in all jenen Situationen als besonders nützlich, in denen am laufenden Band vorgewärmte Teller benötigt werden.

Was gilt es beim Kauf eines Tellerwärmers zu beachten?

Wer einen Tellerwärmer anschaffen möchte, sollte aber nicht nur den Unterschied zwischen Schrank- und Spendermodellen berücksichtigen. Auch die teils stark unterschiedlichen Maße der Geräte sind für eine Kaufentscheidung von Bedeutung. Je größer ein Tellerwärmer, desto mehr Geschirrstücke finden darin Platz. Die Kapazitäten variieren von 30 bis 120 Tellern pro Gerät und Sie haben die Wahl zwischen Einzel- und Doppelmodellen. Ein Doppelspender ist nützlich, da er zwei unabhängig voneinander regelbare Heizelemente enthält, mit denen Sie die Teller auf zwei verschiedene Temperaturen einstellen können. Ein doppelter Tellerwärmeschrank ist außerdem extrabreit und bietet Platz für mehr Geschirr.

Wie man einen Tellerwärmer verwendet

Bei der Nutzung eines Tellerwärmers kommt es darauf an, dass Sie das Gerät vor dem Befüllen auf die richtige Temperatur einstellen. Verwenden Sie dazu am Drehknopf an der Seite des Gerätes. Je nach Anforderung des Gerichts, das Sie warmhalten möchten, stellen Sie die passende Temperatur ein. Als Nächstes befüllen Sie das Gerät mit Tellern. Wenn Sie ein Schrankmodell verwenden, bestimmen Sie zunächst die Höhe der Teller und stapeln Sie diese dann auf den Gitterrosten. Bei Spendermodellen wird der große runde Zylinder von oben befüllt. Überschreiten Sie aber bitte nicht die maximale Füllmenge des Spenders, um eine Beschädigung des Geräts zu vermeiden.

Wie reinigt man einen Tellerwärmer?

Jedes Gerät in Ihrer Küche muss regelmäßig gereinigt werden – auch der Tellerwärmer. Es ist empfehlenswert, das Gerät am Ende eines jeden Tages zu reinigen. Hierzu ziehen Sie als Erstes den Netzstecker aus der Steckdose. Danach nehmen Sie alle verbliebenen Teller und dann die Zylinder aus dem Tellerspender. Säubern Sie das Gerät nun innen mit einem Reinigungsmittel, das für Edelstahlflächen geeignet ist. Nachdem Sie das Gerät gereinigt und den Innenraum abgetrocknet haben, kommen die Teller wieder hinein und der Apparat ist bereit für den nächsten Einsatz. Es ist wichtig, dass der Tellerwärmer zwischen den Einsätzen gründlich gereinigt wird.